MENUE
Anmelden 0
Deutsch
 
 
Qualität aus Dtl

Sicherheit "Made in Germany" - Warum so wichtig?

Am Beispiel eines Motorrad Bremshebels skizzieren wir die Problematik bei Billigkopien aus Fernost

Hebel aus Fernost sind meist ohne eine Zulassung (ABE). Diese ist aber zwingend für die Verwendung im deutschen Straßenverkehr notwendig. Bei Nichtbeachten führt das zum Verlust der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. Im Falle eines Unfalls kann die Versicherung jegliche Leistungen verweigern.


Billighebel aus Fernost sind nur Kopien europäischer Markenprodukte. Sie wurden keinerlei Prüfungen unterzogen, geschweige denn an einem Fahrzeug Probe montiert. In Fernost gibt es das für Europa vorgesehene Modell zudem gar nicht.


Es gibt kein Wissen darüber, welchen Belastungen die verschiedenen Bauteile ausgesetzt sind, was aber Voraussetzung für die richtige Materialauswahl ist. Die Gefahr dabei ist, dass bei falscher Materialwahl, Aluminiumteile ohne Vorwarnung abreißen können.


Die Größte Gefahr jedoch ist, dass zwingend notwendige Toleranzen nicht eingehalten werden. Die Vielzahl der Bauteile eines verstellbaren Hebels macht es enorm wichtig, dass bei der Konstruktion ermittelte Toleranzen, bei der Fertigung exakt eingehalten werden. Ist das nicht der Fall, ist oft die Funktion des Hebels selber, aber noch viel schlimmer die Funktion der Bremsanlage nicht gewährleistet.




Auch kann es passieren, dass durch die fehlenden Toleranzen die Bremspumpe ganz leicht unter Druck gesetzt wird. Ein Millimeter reicht schon und in der Bremspumpe wird eine Ausgleichsbohrung verschlossen. Diese dient dazu, dass sich die erhitzende Bremsflüssigkeit in den Ausgleichsbehälter ausdehnen kann. Ist nun die Bohrung verschlossen und die Flüssigkeit dehnt sich aus, fängt das Motorrad ganz leicht an zu Bremsen und die Bremsanlage überhitzt! Durch die Überhitzung bildet die Bremsflüssigkeit blasen und baut somit keinen Druck mehr auf.

Das Motorrad bremst nicht mehr!

Auf der Kupplungsseite kann es passieren, dass die Kupplung nicht richtig trennt.

Das bedeutet, das Motorrad fährt weiter, obwohl die Kupplung gezogen ist.

Somit deutlich erhöhter Verschleiß der Kupplung.


Wie bei der Bremse kann auch auf der Kupplungsseite, bei gezogener Kupplung, der Hebel durch den Verstellbereich rutschen und das Motorrad „schießt“ los sobald der Fahrer den Gang einlegt. Das möchte keiner an einer roten Ampel erleben!


*

Motorradzubehör "Made in Germany" - Warum so wichtig? Zum Film...
 
 
ROADSTER 6/2017
 
Das schreibt die Fachpresse zum Thema
Bericht von Jens Kratschmar
Roadster-Magazin-Redaktion
Wenn Geiz nicht mehr geil ist!
PDF Download Bericht ROADSTER - gefälschte Bremshebel (1,94M)
 
Stay tuned: Newsletter abonnieren
Jetzt anmelden

"Qualität ist bezahlbar. Verlässlichkeit nicht. Diese ist bei uns inklusive. Dafür setze ich mich ein. Tag für Tag."

Christian Mehlhorn | ABM Geschäftsführer

ABM Fahrzeugtechnik GmbH
Krummholzstraße 5
D-79206 Breisach

Telefon: +49 7667 9446-0
E-Mail: info@ab-m.de

© ABM FAHRZEUGTECHNIK GMBH
© 2017 ABM